13. September 2022

Die aktuelle europapolitische Lage führt zu einer Verknappung von Ressourcen, wovon auch der Energiesektor betroffen ist. Diese angespannte Versorgungslage führt zu vielen Fragen, Befürchtungen und Unsicherheit.

Der Gemeinderat Hergiswil ist zusammen mit dem Chef Gemeindeführungsstab und der Energiestadtkommission daran, die Situation in der Gemeinde Hergiswil zu analysieren. Dabei hat die Sicherstellung der Wasserversorgung und der Abwasserentsorgung erste Priorität.

Die fünf Quellen der Wasserversorgung Hergiswil liefern erfreulicherweise genügend Wasser, so auch während diesem trockenen Sommer. Aufgrund der geografischen Lage fliesst das Trinkwasser ohne Energieaufwand von der Hochzone zur Mittelzone und in die Niederzone. Das heisst, es muss kein Wasser gepumpt werden, folglich sind wir dort nicht vom Strom abhängig. Zudem verfügt die Wasserversorgung in den Reservoirs über genügend Speicherkapazität, um über längere Zeit Wasser liefern zu können.

Bei der Abwasserentsorgung müssen noch vertiefte Abklärungen getroffen werden.

Der Gemeinderat prüft nun Massnahmen, um den Stromverbrauch zu reduzieren. Nach erfolgter Analyse sollen diese beschlossen und kommuniziert werden.

Die aktuelle Zeit stellt uns alle vor neue Herausforderungen. Der Gemeinderat dankt allen, die ihren Stromverbrauch reduzieren – gemeinsam können wir einen wichtigen Beitrag leisten.

Kontakt:
Gemeinderat Hergiswil
Daniel Rogenmoser
Gemeindepräsident
Telefon 078 635 19 16
daniel.rogenmoser@hergiswil.ch